Empfehlung für
Einsteiger

Saeco HD8751/11 Intelia Focus

Saeco HD8751/11 Intelia Focus für Einsteiger getestet

4.1 von 5.0 Sternen
676 Rezensionen
bei Amazon.de kaufen
  • Per Knopfdruck drei Kaffeesorten
  • Vorbrühfunktion
  • Automatische Reinigung
  • Keramikmahlwerk
Saeco HD8751/11 Intelia Focus im Detail

Empfehlung für
Spezialisten

Melitta E 970-101

Melitta E 970-101  Spezialisten getestet

4.1 von 5.0 Sternen
420 Rezensionen
bei Amazon.de kaufen
  • 2-Kammerbefüllung
  • Aromasicherer Deckel
  • höhenverstellbarer Auslauf
  • Automatische Reinigung
Melitta E 970-101 im Detail

Empfehlung für
Profis

Krups EA9010 Automatic Espresso

Krups EA9010 Automatic Espresso Profis getestet

3.7 von 5.0 Sternen
122 Rezensionen
bei Amazon.de kaufen
  • 17 gespeicherte Kaffee-Spezialitäten
  • Mahlgrad und Menge anpassbar
  • vollintegrierte Milchdüse und Milchschäumer
  • Touchscreen-Display
  • Wasserfilter integriert
Krups EA9010 Automatic Espresso im Detail

Saeco HD8751/11 Intelia Focus Kaffeevollautomat für Einsteiger

Kaffee, Cappuccino oder Espresso? Was darf es sein von diesen drei Leckereien?

Wer nicht darauf verzichten möchte sich und seinen Kunden einen leckeren Kaffee anzubieten, aber hier nur über ein kleines Budget verfügt, der wird sich über den Saeco HD87/11 Intelia Focus freuen. Er liefert auf den ersten Blick angemessene Funktionen für seinen Preis. Und beim Probieren schmeckt man dann auch, dass Kaffee und Co gelingen. Besonders der Espresso hat es in sich und erinnert ein wenig an Italien. Was uns hier sehr gefallen hat oder zumindest den Technikmuffeln unter uns. Ein Knopfdruck und das Heißgetränk ist fertig. Wer einen Latte Macchiato trinken möchte, der muss jedoch auf die klassischen hohen Gläser verzichten, denn diese passen kaum oder gar nicht unter den Auslauf. Dies erwähnte auch schon Stiftung Warentest (Espressomaschinen 12/2012 und 12/2013)

Geschickter Aufbau und übersichtliche Bedienknöpfe

Durch den geschickten Aufbau und seine übersichtlichen Bedienknöpfe ist der Kaffeevollautomat sehr leicht zu bedienen. Wasserbehälter und Auffangschale können beide nach vorne hin entfernt werden und sind somit sehr leicht zu erreichen. So ist das Wasser schnell wieder aufgefüllt und der Auffangbehälter schnell wieder bereit für den Einsatz.

Die Bedienknöpfe sind ebenfalls leicht nachzuvollziehen und es gibt keine unnötigen oder irreführenden Bedienelemente. Tatsächlich ist es hier so, dass meist ein Tastendruck reicht um sein Lieblingskaffee zu bekommen.

Wie stark soll der Kaffee sein?

Wie bei allen Lebensmitteln, kommt es immer auf den eigenen Geschmack an, auch hierfür bietet der Saeco eine optimale Lösung an. Die Kaffeestärke und die Brühdauer können eingestellt werden. Und das ist dazu noch kinderleicht und schnell gemacht. So kann jeder seinen individuellen Kaffee genießen.

nur 2.000,00 €

Amazon.de
Unser Fazit

Gerade wenn das Budget im Bereich Kücheneinrichtung im Büro nicht so hoch ist, sollte man die Wunschgeräte ganz genau vergleichen. Diesen Punkt haben wir Ihnen nun sozusagen abgenommen. In dieser Preisklasse zählt der Saeco HD875q1/11 definitiv zu unseren Top-Empfehlungen. Das Preis-Leistiungs-Verhältnis stimmt hier auf ganzer Linie. Dadurch, dass auch die Temperatur und die Menge von Kaffee und Milch selbst bestimmt werden kann, bekommt jeder seine eigene Kaffeekreation.

» Aktueller Online-Preis: 2.000,00 € *

Buerotest.de
Saeco HD8751/11 Intelia Focus
94 %

Technische Details Saeco HD8751/11 Intelia Focus Kaffeevollautomat

HerstellerSaeco
Fassungsvermögen Wassertank1,7 Liter
Bohnenbehälter250 Gramm

Melitta E 970-101 Kaffeevollautomat für Spezialisten

Melitta bietet Kaffee und Co. ganz individuell

Kaffee schwarz oder mit Milch, ein Latte-Macchiato oder doch einen Espresso? Alles kein Problem. Beim Melitta können Sie vom Kaffee bis zum Milchschaum alles individuell einstellen. Kaffee und Co. benötigen dabei nur einen Knopfdruck und sind somit schnell fertig.

Übersichtliches Display und Sprachführung bringen Sie ans Ziel

Mit einem Drehregler wird ganz einfach durchs Menü geblättert und je nach Lust und Geschmack kann der Kaffeegenuss eingestellt werden. Eine zusätzliche Sprachführung erleichtert besonders die ersten Male mit dem Melitta Kaffeevollautomaten. Der Auslauf macht ebenfalls keine Probleme und kann der jeweiligen Höhe der Tasse oder des Glases angepasst werden.

Nur ein paar Handgriffe und alles ist clean

Für die Reinigung der Maschine an sich braucht man erst mal gar nichts machen, außer einen einzigen Knopf drücken. Tresterbehälter oder Tropfschale werden einfach per Hand entfernt und lassen sich leicht reinigen.

Sehr gut gefiel uns, dass dieser Kaffeevollautomat sehr energiesparsam ist. Zum Beispiel durch die verbauten LEDs.

nur 579,00 €

Amazon.de
Unser Fazit

Der Melitta E 970-101 silber sieht schon rein optisch sehr hochwertig aus und das bestätigt sich auch in der Handhabung, die sehr komfortabel ist. Noch dazu kann man seinen Kaffee ganz individuell gestalten oder die Memory-Funktion nutzen und jeden Tag seinen Lieblings-Kaffee genießen. Wärmstens zu empfehlen.

» Aktueller Online-Preis: 579,00 € *

Buerotest.de
Melitta E 970-101
89 %

Technische Details Melitta E 970-101 Kaffeevollautomat

HerstellerMelitta
Fassungsvermögen Wasser1,8 Liter
Bohnenbehälter270 Gramm

Krups EA9010 Automatic Espresso Kaffeevollautomat für Profis

Kaffeegenuss mit nur einem Knopfdruck

Der Kaffeevollautomat Krups EA9010 Automatic Espresso liefert tatsächlich mit nur einem Knopfdruck den gewählten Lieblings-Kaffee. Vorher, also bei der ersten Anwendung und bevor Sie sich ein eigenes Profil (bis zu 8 verschiedene Nutzer mit 17 unterschiedlichen Kaffeearten möglich) anlegen, geht es aber auch ganz leicht. Über das Touch-Display wird man Schritt für Schritt zu seinem Kaffeegenuss geführt. Beispielsweise wird auch erklärt, wie viel Milch bei einem Cappuccino benötigt wird.

Alles weitere erklärt die bebilderte Bedienungsanleitung. Sie ist detailliert und man hat das Gefühl, dass hier keine wichtigen Details ausgelassen wurden.

Milchschaum wie vom Barista

Der Krups Kaffeeautomat greift auf eine ganz andere Technik, als die meisten Vollautomaten zurück. Die Milch kommt direkt in die Tasse oder das Glas. Man wählt sein Getränk und siehe da: eine Düse fährt aus und erhitzt die Milch. Anschließend wird sie über diese auch aufgeschäumt. Danach folgt der Kaffee.

Der Milchschaum gelingt schaumig und cremig zugleich. Dieses Ergebnis gefiel uns sehr. Was uns ebenfalls positiv auffiel war die direkte Reinigung der Milchschaumdüse nach jedem Gebrauch.

Kaffevollautomat mit jeder Menge Einstellmöglichkeiten

Auch die Krups bietet individuellen Kaffeegenuss. So können Kaffeestärke, Temperatur und Wassermenge angepasst werden. Außerdem passt sich hier auch der Mahlgrad der Bohnen an das gewählte Getränk an. Das gab einen großen Pluspunkt, da sich der Mahlgrad je nach Kaffee-Getränk unterscheidet. So wird es auch bei den Barista gemacht.

Die Maschine verfügt außerdem noch über eine programmierbare Ein- und Ausschaltautomatik. Das führt zu weniger Energieverbrauch, denn auch im Stand-by verbrauchen solche Geräte noch eine Menge Strom.

Tresterbehälter sowie die Abtropfschale können herausgenommen und somit leicht gereinigt werden. Die Abtropfschale warnt außerdem bevor sie überläuft.

Wasserfilter vermindert Kalkablagerung

Nicht nur dass der Kaffeeautomat, wie üblich, sich von alleine meldet, wenn er entkalkt werden muss (Entkalker ist im Lieferumfang enthalten). Für den Wassertank gibt es einen Wasserfilter der bei Bedarf eingesetzt werden kann. So wird der Härtegrad des Wassers verringert und die Dauer bis zur ersten oder nächsten Entkalkung verlängert.

nur 853,99 €

Amazon.de
Unser Fazit

Der Kaffeevolautomat von Krups hat seinen Preis – wir finden zurecht! Er bietet hohe Qualität und eine gelungene Umsetzung in der Kaffeezubereitung. Kaffee, Latte Macchiato oder der klassische Espresso gelingen auf Anhieb und das schmeckt man auch. Noch dazu wird hier nichts verkompliziert. Die Bedienung ist sehr intuitiv und dank Touch-Display und Bedienungsanleitung kinderleicht. Wer Kaffee fast wie vom Barista will, liegt mit dieser Maschine genau richtig.

» Aktueller Online-Preis: 853,99 € *

Buerotest.de
Krups EA9010 Automatic Espresso
86 %

Technische Details Krups EA9010 Automatic Espresso Kaffeevollautomat

HerstellerKrups
Fassungsvermögen Wasser1,7 Liter
Bohnenbehälter250 Gramm

Kaffeevollautomat: Worauf Sie achten sollten

Ein Kaffeevollautomat bringt mit einem Knopfdruck einen heißen Kaffee in die Tasse und erleichtert vielen damit den Start in den Alltag oder in den Büro-Tag. Dabei variieren die Ergebnisse der vollautomatisierten Kaffeemaschinen natürlich enorm. Wer wert darauf legt, nicht nur einen heißen, sondern auch leckeren Kaffee zu bekommen, sollte auf folgende Details bei einem Kaffeeautomaten achten.

Das Design entscheidet hier über den Preis

Eigentlich sollte man meinen, dass es die technischen Details sind, die bei einem Gerät den Preis bestimmen. Hier jedoch entscheidet oft das Äußere des Kaffeeautomaten und damit aus welchen Material er gefertigt ist.

Edelstahl, Kunststoff, Chrom oder ein Mix aus allen Materialien ist nicht die Seltenheit bei der Herstellung von Kaffeeautomaten. Suchen Sie ein Gerät, welches preiswerter ist, sollten sie denen ins Auge fassen, die eher aus Kunststoff oder aus einem Kunststoff-Edelstahl-Mix sind. Höherpreisige Geräte fallen umso mehr durch ihre glänzenden, also aus Edelstahl oder sogar Chrom bestehenden Details ins Auge. Größe und Kompaktheit der Maschine spielen außerdem eine Rolle. Größere Kaffeevollautomaten haben oft eine bessere Druckeinheit eingebaut. Der Druck entscheidet unter anderem über die Qualität des Espressos. Mehr dazu lesen Sie in unserem Ratgeber: Espresso – wie er sein sollte.

Kaffee, Cappuccino und was noch?

Die wohl entscheidendste Eigenschaft eines Kaffeevollautomaten ist, welche Kaffee-Arten er machen kann und welche Arbeitsschritte dafür nötig sind. Wichtig ist hier vor allem, ob eine Maschine unkompliziert Milchschaum erzeugen kann. Denn dieser wird für die mit am meisten getrunkenen Kaffee-Arten Cappuccino und Latte Macchiato benötigt.

Kaffeeautomaten für Spezialisten oder Profis bieten Milchschaum oder aufgewärmte Milch schon auf Knopfdruck. Richtig hochpreisige Maschinen haben diesen Prozess sogar komplett integriert und die Milchausfuhr kommt über den Kaffeeauslauf in die Tasse oder wird wie bei unserem Profi-Modell direkt in der Tasse erhitzt und aufgeschäumt. Im Segment Einsteiger gibt es Milchschaum oft nur, wenn der Kaffeetrinkende die Milchschaumdüse selbst betätigt. Das muss aber nicht von Nachteil sein, denn so kann man selbst bestimmen wie schaumig er sein soll. Einige Geräte verfügen auch über einen Milchtank oder einen an die Milchschaumdüse angeschlossenen Schlauch. Dieser saugt die Milch beispielsweise direkt aus der Packung und liefert dann den fertigen Milchschaum.

Auf die Details kommt es an

Bei den Details kommt es besonders darauf an, was Sie für wichtig halten und auch wie viele Kaffees wohl getrunken werden. Sind Sie allein? Oder vielleicht zu dritt? Je nach dem sollte die Maschine anders ausgewählt werden.

Wassertank und Bohnenbehälter

Beide können ein großes, mittleres oder eher geringes Fassungsvermögen aufweisen. Aber was bedeutet das für Sie?

Ist das Fassungsvermögen eher klein, so muss dementsprechend öfter aufgefüllt werden. Dass heißt Sie müssen öfter rennen um Wasser oder Bohnen aufzufüllen. Die Kaffeevollautomaten für Einsteiger, Spezialisten und Profi weisen in etwa das gleiche Fassungsvermögen auf. Bei einer höheren Personenanzahl kann das schon mal knapp werden. Bei 2-4 Personen jedoch vollkommen ausreichend.

Mahlwerk

Das ideale Mahlwerk erlaubt es Ihnen die Grob- oder Feinheit der Kaffeebohnen ganz individuell an ihren Geschmack anzupassen. Oftmals bieten Maschinen hier mindestens 4-5 aber auch bis zu 14 verschiedene Einstellungen des Mahlwerkes. Hier spielt der Preis übrigens kaum eine Rolle. Es gibt Kaffeevollautomaten die sich im höheren Preissegment bewegen und eine recht geringe Anzahl an Einstellungen bieten.

Kaffeeauslauf

Am Morgen trinkt man vielleicht lieber einen normalen Kaffee um fit zu werden. Später wechselt man dann eher zum leckeren Latte Macchiato und nach dem Essen gibt es vielleicht noch einen Espresso. Damit diese auch gelingen und die entsprechenden Tassen oder Gläser genutzt werden können, sollte der Kaffeeauslauf höhenverstellbar sein. So wird auch verhindert, dass überall Spritzer vom Kaffee umherfliegen. Das Modell für Einsteiger verzichtet beispielsweise darauf. Eine größere Tasse passt jedoch problemlos darunter und damit gelingt auch ein Latte.

Brüheinheit

Die Brüheinheit sorgt dafür, dass ihr Kaffee mit der richtigen Dosierung, ausreichend Druck und genügend Wasser aufgekocht wird. Entscheidend ist hier, ob diese auch manuell entfernt werden kann. Denn mit der Zeit sammelt sich dort natürlich alter Kaffee und das kann dazu führen das es in ihrer Brüheinheit schimmelt. Achten Sie also darauf, wie dieses Element des Kaffeevollautomaten gereinigt werden kann.

Die Kaffeevollautomaten für Einsteiger und für Spezialisten bieten beide eine herausnehmbare Brüheinheit an. Hier steht einem hygienischen Kaffeegenuss also nichts im Wege. Saeco brachte übrigens die erste herausnehmbare Brüheinheit auf den Markt! Bei unserem Kaffeevollautomaten von Krups lässt sich die Brühkammer nicht entfernen. Diese wird aber automatisch gereinigt.

Automatische Reinigung

Dank der automatischen Reinigung fällt bei den meisten Teilen des Kaffeevollautomaten ein lästiges Spülen per Hand weg. Nur wenige Teile, wie der Wassertank, das Auffangbecken für den verbrauchten Kaffee oder die Brüheinheit sollten regelmäßig per Hand oder wenn möglich in der Spülmaschine gereinigt werden. Wie genau eine gründliche und hygienische Reinigung aussehen sollte, erfahren Sie in unserem Ratgeber: Kaffeevollautomaten – so bleiben sie sauber und hygienisch. Natürlich zählt hier außerdem das automatische Entkalken hinzu. Hier sollten Sie vorher einmal schauen, welche Werte ihr heimisches Leitungswasser aufweist. Ist das Wasser besonders hart bzw. kalkig gibt es noch die Möglichkeit einen Wasserfilter zu nutzen.

Stromverbrauch

Wichtig ist natürlich auch wie energiesparsam der ins Auge gefasste Kaffeeautomat ist. Schließlich ist er in einem Büro nicht das einzige Gerät, welches im Dauereinsatz ist. Und nicht zu vergessen: auch im Stand-by-Modus verbrauchen die Geräte Strom. Die Energieeffizienz ist jedoch bei unseren 3 Empfehlungen sehr hoch. Trotzdem ist das ein Kriterium, welches man nicht außer Acht lassen sollte.

Wer unsere drei Empfehlungen einmal genauer studiert erkennt schnell, dass diese je nach Preislage, viele dieser Eigenschaften erfüllen und somit auch in anderen Tests weit vorne liegen würden.

Kaffeevollautomaten - so bleiben sie sauber und hygienisch

Damit Sie auch lange etwas von ihrem Kaffevollautomaten haben reicht es nicht aus die automatische Reinigung und das Entkalken durchzuführen. Einige Komponenten der modernen Kaffeemaschinen müssen weiterhin per Hand abgewaschen werden oder wenn möglich in der Spülmaschine gereinigt werden.

Damit sich der Kalk nicht breit macht

Der Wassertank sollte jeden Tag mit frischem Wasser befüllt werden, auch wenn noch welches in ihm enthalten ist. So vermeiden Sie, dass sich zu schnell Kalk in ihm ablagert. Einmal die Woche sollten Sie diesen außerdem richtig abspülen damit auch Bakterien keine Chance haben. Heißes (also über 60 Grad) klares Wasser reicht hier oft schon aus.

Abtropfschale – so bleibt der Schimmel fern

Diese sollte täglich geleert werden und auch mit etwas Spüli gereinigt werden, da sich hier nicht nur Kalk, sondern auch Kaffeereste absetzen. Wenn dies nicht gemacht wird, können hier schnell Keime und auch Schimmel entstehen. Wenn der Behälter Spülmaschinenfest ist, kann dieser natürlich auch einmal am Tag damit gereinigt werden.

Brüheinheit: keine Chance für Keime

Diese ist besonders kritisch, denn schon der Kaffee kann Keime enthalten. Zusammen mit der Feuchtigkeit kann es hier zu ekelerregenden Schimmelpilzen kommen, die nur so sprießen. Trotzdem reicht es aus die Brüheinheit einmal wöchentlich unter klarem Wasser abzuspülen. Das Wasser sollte jedoch auch hier über 60 Grad betragen. Erst dann werden Keime und Bakterien überhaupt abgetötet.

Kein zugekrusteter Milchaufschäumer

Der Milchaufschäumer oder die Milchdrüse ist besonders kritisch. Milch wird sehr schnell schlecht oder verkrustet die jeweiligen Bestandteile des Aufschäumers. Deswegen ist es hier wichtig, den Aufschäumer, die Drüse oder den Milchschlauch nach jedem benutzen kurz abzuspülen. Wenn Sie einen separaten Milchtank an ihrer Maschine haben, sollte dieser abends entweder in den Kühlschrank gestellt werden oder entleert und gut ausgespült werden. Auch hier am besten mit heißem klaren Wasser.

So bleibt der Tresterbehälter sauber und rein

Der Tresterbehälter fängt die Kaffeereste, die beim Brühvorgang übrig bleiben auf. In diesem Behälter befinden sich also Kaffee und viel Feuchtigkeit. Das führt schnell, ein Wochenende kann hier schon ausreichen, zu Schimmel. Damit dies nicht der Fall ist, sollten Sie diesen ebenfalls täglich entleeren und mit klarem Wasser abspülen. Hier können Sie auch Spülmittel benutzen, wenn die Kaffeereste vielleicht etwas hartnäckiger sind.

Und noch zwei Kleinigkeiten

Der Kaffeeauslauf wird meist ausreichend durch das automatische Spülen der Maschine gereinigt. Um hier noch ein wenig zu Unterstützen sollten Sie aber ab und zu mit einem feuchten Tuch darüberwischen. Auch, weil sich dort oft Spritzflecken vom Kaffee befinden und die Maschine so auch von außen sauber aussieht. Wenn der Bohnenbehälter mal leer ist, können Sie auch diesen mit einem trockenen Tuch auswischen. So entfernen Sie Bitterstoffe und Ablagerungen. Das Tuch muss jedoch unbedingt trocken sein und nicht feucht.

Espresso - wie er sein sollte

Bei der Zubereitung sollte unbedingt auf eine qualitativ hochwertige Espresso-Bohne zurückgegriffen werden. Außerdem muss der Pumpendruck bei mindestens 15 bar liegen, damit ein guter Espresso überhaupt gelingen kann.

Um einen leckeren und ausgeglichenen Espresso zu brühen bedarf es aber noch anderer Einstellungen, insbesondere bei einem Kaffeevollautomaten. So schaffen Sie eine optimale Grundlage für weitere Kaffee-Spezialitäten.

Die Wassermenge

Bei guten Kaffeeautomaten können Sie die Wassermenge selbst bestimmen. Das ist mit entscheidend dafür, dass der Espresso auch optimal gelingt. Ein Espresso besteht aus 25 bis 30 ml Wasser. Sie sollten also diese Einstellung als erstes vornehmen.

Mahlwerk und Brühzeit

Die Brühzeit bei einem Espresso ist im Gegensatz zum normalen Kaffee sehr kurz. Da die Bohnen ein starkes Röstaroma vorweisen, kommt das Wasser nur sehr kurz mit diesen in Berührung. So wird der Espresso nicht zu bitter. Die Zeit sollte zwischen 15 und 25 Sekunden liegen. Je nach dem, welche Einstellmöglichkeiten der Kaffeevollautomat zulässt, können Sie entweder die Brühzeit direkt einstellen oder müssen dies über das Mahlwerk steuern. Ist die Brühzeit zu lang muss das Mahlwerk auf eine größere Zahl gestellt werden. Umgekehrt, wenn die Brühzeit 15 Sekunden unterschreitet.

Temperatur – nicht zu hoch und nicht zu tief

Um die optimale Temperatur herauszufinden, müssen Sie nach den ersten Einstellungen ein paar Test-Espressi brühen. Ist die Temperatur zu gering, erkennen Sie dies an der Crema. Diese ist dann meist zu hell. Meistens schmeckt der Espresso dann auch säuerlich. Dies kann jedoch an alten Bohnen liegen. Wenn Sie letzteres ausschließen können, sollten Sie die Temperatur an ihrem Kaffeevollautomaten erhöhen. Im Idealfall können Sie diese direkt auf 90 Grad stellen, denn so ist die Optimal-Temperatur für einen Espresso. Können Sie jedoch nur zwischen Niedrig, Mittel oder Hoch wählen, müssen Sie noch ein wenig testen.

Das ideale Ergebnis haben Sie erreicht, wenn die Crema des Espresso schön meliert ist und nussfarbende Streifen aufweist. Manche sagen auch Tiger- oder Zimtstreifen dazu.

Ein Espresso sollte möglichst ohne Zucker oder andere Zusätze genossen werden. Nur so kommt sein ganzes Aroma zum Vorschein. Außerdem bildet dieser Espresso (am besten direkt einspeichern im Kaffeevollautomaten) die ideale Grundlage für weitere Kaffeevariationen, wie Cappuccino oder Latte Macchiato.

X
Preistipp aller Kaffeevollautomaten